header_image_de

Goldhaubengruppe Desselbrunn


Wappen Desselbrunn

Seit es in Desselbrunn einen Leonhardiritt gibt (1946), waren auch schon immer Frauen mit Goldhauben und Kopftüchern dabei. In den siebziger Jahren hat die Goldhaube einen wahren Aufschwung erlebt. Mit großem persönlichen Einsatz hat sich Frau Volksschullehrerin Viktoria Hager besonders ihrer angenommen. Beim Leonhartiritt 1974 waren erstmals wieder alle Frauen und Mädchen aus der Gemeinde mit dabei, die noch alte Goldhauben und Trachten hatten. Nach siebenjähriger Tätigkeit folgte Frau Johanna Pamminger als Obfrau. Sie brachte neuen Schwung in die Gruppe, und weckte das Interesse für viele neue Mitglieder. Im Juli 1984 veranstaltete man den ersten Trachtensonntag. 1989 wurde für die 800-Jahr Feier der Gemeinde eine große Goldhaube für einen Festwagen mit Blumen gesteckt. 1996 übergab nach 15 Jahren reger Tätigkeit Frau Pamminger ihr Amt an Frau Helga Hauser als neue Obfrau. Johanna Pamminger wurde Ehrenobfrau.
Die Goldhaubengruppe besteht zurzeit aus 35 Goldhaubenfrauen, 1 Perlhaube und 1 Kopftuchträgerin, 6 Mädchenhäubchen. Die Goldhaubengruppe Desselbrunn war bei Festen auf Bezirks -und Landesebene mit dabei. Seit Bestehen der Gruppe wurden 7 Goldhauben und Mädchenhäubchen Stickkurse, 3 Trachtennähkurse, ein Makramee, ein Perlbeutel - Häckelkurs und ein Handschuhe – Häckelkurs abgehalten. Am Trachtensonntag 2002 wurde die neue Desselbrunner Tracht vorgestellt.
Unser Bestreben ist es an kirchlichen Festen teilzunehmen, diese zu verschönern, echtes Brauchtum zu pflegen und soziale Aufgaben wahrzunehmen.


Goldhaubengruppe Desselbrunn
Goldhaubengruppe Desselbrunn

Mitglieder

35 Goldhaubenfrauen · 1 Perlhaube · 1 Kopftuchträgerin · 6 Mädchenhäubchen


Chronologie

Gründungsjahr: 1974

Obfrauen:
Viktoria Hager 1974 - 1981
Johanna Pamminger 1981 - 1996
Helga Hauser 1996 - heute