header_image_de

Goldhaubengruppe Niederthalheim


Wappen Niederthalheim

Die Goldhauben verschönerten schon lange Zeit die Feste in Niederthalheim. Im Jahre 1976 erging jedoch der Ruf der Landesobfrau Anneliese Ratzenböck an die Gemeinden, die Goldhaubenfrauen zu einer Gemeinschaft zusammenzuschließen. Die Frau des damaligen Bürgermeisters, Frau Maria Obermaier übernahm diese Aufgabe und hat aus kleinsten Anfängen eine stolze Gruppe geschaffen. Bald wurde ein Goldhaubenstickkurs abgehalten und die Frauen waren mit Begeisterung dabei. Frau Berta Wagner unterstützte die Obfrau bei allen ihren Aufgaben. Ein großes Anliegen von Berta Wagner waren die Häubchenmädchen.
Im Jahr 1998 konnte Frau Maria Obermaier nach 22 Jahren Obfrauentätigkeit eine starke, gut organisierte Gruppe an Frau Franziska Weinberger übergeben. Die Niederthalheimer Goldhaubenfrauen sind bei allen Festlichkeiten der Gemeinde und Pfarre vertreten.

Es wurden aber auch einige Eigenveranstaltungen ins Leben gerufen, wie der Volksmusikabend im Frühling, der Trachtensonntag mit der Ehrung der Ehejubilare im Juni. Zum 15. August, dem hohen Frauentag werden Kräuterbüscherl gebunden und zur Weihe in die Kirche gebracht und anschließend an die Kirchenbesucher verteilt.

Am Kinderferienprogramm der Gemeinde beteiligt sich die Goldhaubengruppe seit vielen Jahren. Mit dem Guglhupfsonntag im November und einer Rorate im Advent endet das Arbeitsjahr der Goldhaubenfrauen. Durch diese Veranstaltungen ist es den Frauen möglich, Vieles für karitative Zwecke zu tun und auch die Pfarre kräftig zu unterstützen. Natürlich kommt bei unserer Gruppe die Geselligkeit nicht zu kurz. So wird jedes Jahr ein Ausflug gemacht und ein geselliger Abend bei einer guten Jause darf auch nicht fehlen.


Goldhaubengruppe Niederthalheim
Goldhaubengruppe Niederthalheim

Obfrau

Franziska Weinberger
Franziska Weinberger

Franziska Weinberger

Wufing 2
4692 Niederthalheim
Tel.: 07673/7196

Mitglieder

39 Goldhaubenfreuen · 10-12 Häubchenmädchen


Chronologie

Gründungsjahr: 1976

Obfrauen:
Maria Obermaier 1976 - 1998
Franziska Weinberger 1998 - heute