header_image_de

Goldhaubengruppe Ungenach


Wappen Ungenach

Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe Ungenach wurde 1977 gegründet. In den Anfangsjahren wurde von unserer Gruppe eine Marienstatue angekauft und am Seitenaltar in der Pfarrkirche aufgestellt. Außderdem übernahmen wir die Kosten für die Renovierung der schönen alten Weihnachtskrippe.
Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe ist eine Frauengemeinschaft, die sich vor allem um die Pflege der OÖ Tracht annimmt und auch karitativ sehr aktiv ist. Es werden Spenden an verschiedene Einrichtungen (z.B. Kindergartenumbau Ungenach) oder an in Not geratene Menschen übergeben. Goldhaubenobfrau zu sein ist eine große Herausforderung.
Derzeit umfasst die Ungenacher-Gruppe 79 Mitglieder im Alter von 25 – 90 Jahren. Gesegnet sind wir auch mit einer sehr großen Gruppe an Häubchenmädchen, unsere Bestleistung bei einer Ausrückung waren 30 Häubchenmädchen.


Goldhaubengruppe Ungenach
Von links nach rechts: Paula Hauser, Obfrau Martina Gruber, Obfrau-Stv. Margit Hippmair, Traudi Reumair, Rosi Gattinger, Obfrau-Stv. Margit Baldinger, Sabine Möslinger

Obfrau

Martina Gruber

4841 Ungenach 14
Tel.: 0650/4162860

gruber@ungenach.ooe.gv.at

Stellvertreterinnen

Baldinger Margit und Hippmair Margit (Obfrau-Stellv), Möslinger Sabine (Kassier), Schretzmayer Karin (Schriftführer), Asamer Christine, Gattinger Rosi, Hauser Paula, Reumair Edeltraud, Watzinger Eveline (Beiräte)

Mitglieder

79 Mitglieder


Chronologie

Gründungsjahr: 1977

Obfrauen:
Hermine Möslinger
Rosina Gattinger
Martina Gruber – heute


Sonstiges

Unser Kräuterhefterl „Hausmittel von A bis Z“ gibt es nach wie vor um € 5,00 zu erwerben, weiters gibt es auch Produkte aus dem Kräuterhefterl bei uns zu kaufen. Zum Beispiel: Ringelblumensalbe, Hagebuttenmarmelade, Tannenwipferlsaft, Weißdornansatz,……

Gerne schicken wir dieses Hefterl auch dazu, Bestellungen nimmt die Obfrau aber auch die Mitglieder der Goldhauben- und Kopftuchgruppe entgegen. Weiters bieten wir das Kräuterhefterl mit Produkten auch bei den Märkten (z.B. Nikolausmakrt) in Ungenach an.