Action disabled: backlink

Ortsgruppen im Überblick

Goldhaubengruppe Ampflwang

wappen_ampflwang.jpg Die Ampflwanger Goldhaubenfrauen organisieren seit 1988 jedes Jahr einen zweitägigen Martinimarkt. Selbsthergestellte Dekorationsartikeln, Handarbeiten und Mehlspeisen werden zum Kauf angeboten und der Reinerlös kommt immer caritativen Aktionen zugute. Seit zwei Jahren gibt es auch den Goldhauben-Faschingkehraus im Pfarrsaal mit Live-Musik und Verköstigung. Der Erlös wird ebenfalls wieder einem guten Zweck zugeführt. Das alljährliche Binden der Palmbuschen, der Kräuterbüscherl ( jeweils ca. 250 Stück) und die Ausrichtung der Erstkommunion sind weitere Fixpunkte im Arbeitsprogramm. Starten die Goldhaubenfrauen ihren Ausflug, ist der Bus gerammelt voll. Mit einer Adventfeier nach altem Brauchtum schließen wir unser Jahresprogramm.

Zwei Krankenbette stehen im Bedarfsfall zur Hauskrankenpflege gratis zur Verfügung. Gemeinsam mit den Goldhaubengruppen der Hausruckregion haben wir seit August 2001 das „Barbara-Dirndl“.


Goldhaubengruppe Ampflwang Goldhaubengruppe Ampflwang


Goldhaubengruppe Ampflwang Goldhaubengruppe Ampflwang


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Attersee

Unsere Gruppe hat in Attersee einen hohen Stellenwert und Anerkennung. Durch das Miteinander Jung-, Alt-, Vereine-, Kirche-, Gemeinde und Fremdenverkehr gibt es eine gute Zusammenarbeit und wir werden überall gerne eingeladen. Zu besonderen Anlässen gehen wir natürlich in Festtracht. Wir bieten auch jedes Jahr verschiedene Kurse an, wo jeder mitmachen kann. Für den sozialen Bereich der Gemeinde geben wir jedes Jahr eine Spende. Verschiedene Aktivitäten gehören schon zum jährlichen Ablauf dazu. Sowie: Flohmarkt mit Beuscherl, Trachtensonntag mit Jubelpaaren, Dorffest mit Herzerl für Kinderkrebshilfe, Kräuterbüscherl, Runde und Halbrunde Geburtstagsfeiern ab 60+, Wandernachmittag, usw. Zurzeit planen wir einen Umbau im Heimathaus und ein Goldhaubenstüberl für uns.


Goldhaubengruppe Attersee


Vorstand: v.l. Resch Gerlinde (Kassierin), Martha Oberndorfer (Obfrau Stellvertreterin), Gastelsberger Elisabeth (Obfrau Stellvertreterin), Hofer Annemarie (Obfrau Stellvertreterin), Hurler Anni (Obfrau)


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Attnang

Die Goldhauben und Kopftuchgruppe Attnang bildet einen Fixpunkt im Kulturellen und Kirchlichen Leben unserer Stadt. Unsere Gruppe wurde 1947 gegründet. Zurzeit umfasst unsere Gemeinschaft 18 Goldhaubenträgerinnen, 4 Kopftuchträgerinnen und 10 Häubchenmädchen. Wir freuen uns über Frauen und Mädchen die an unserer Gruppe interessiert sind. Die Aktivitäten der Goldhaubengruppe : Fronleichnam, Firmung, Maria Hilf –Fest, Erntedank, …

Am 4. Fastensonntag findet traditionell unser Liebstatt-Sonntag mit einem Festgottesdienst in der Basilika Maria Puchheim statt. Mit dem Verkauf von Lebkuchenherzen werden karitative Einrichtungen unterstützt. Die Bewohner des Bezirksaltenheimes Puchheim beschenken wir mit selbstgebundenen Palmbuschen.

Unser Motto lautet:
Die Tradition erhalten, offen sein für Neues, damit unsere Tracht und unser Brauchtum lebendig bleiben.


Goldhaubengruppe Attnang


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Atzbach

35 Jahre Goldhaubengruppe Atzbach

Die Gründung der Gruppe Atzbach beruht auf einem 1975-1976 abgehaltenen Goldhauben-Stickkurs an dem sich 12 Frauen beteiligten. Rosa Mairinger nahm sich sehr um diese Gruppe an und wurde zur ersten Obfrau gewählt. Ihr zur Seite stand Gertrud Reiter (verstorben 1993). Mit weiteren Kursen wurde die Gruppe vergrößert und mit unzähligen Aktivitäten in das gesellschaftliche Leben integriert.

Aus gesundheitlichen Gründen musste Obfrau und Gründerin Rosa Mairinger ihre Funktion 1995 nach 19-jähriger Tätigkeit zurücklegen. Sie verstarb 1999. Ihre Nachfolgerin wurde 1995 Veronika Mair. Ihr zur Seite standen Margareta Mayer und Erika Hutterer. Nach 16-jähriger Amtstätigkeit übergaben Obfrau Veronika Mair und Obfrau-Stellvertreterin sowie Schriftführerin Margareta Mayr ihre Aufgaben. Seit 20. Mai 2011 ist Erika Hutterer die neue Obfrau, ihre Stellvertreterin und Schriftführerin ist nun Frau Hermine Schneider.

Die Aktivitäten umfassen die Mitwirkung an Pfarrfesten wie der Gestaltung des jährlichen Trachten- und Jubelsonntags sowie die Herstellung von sehr gefragten Allerheiligengestecken und Adventkränzen. Auch ein Atzbacher Dirndl wurde kreiert, das nach wie vor großes Interesse findet. Das Ziel der Gruppe ist es, die Festtracht der Goldhauben und des Kopftuches in das gesellschaftliche Leben einzubinden, nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und mit dem Reinerlös aus Veranstaltungen und Aktivitäten soziale Einrichtungen zu unterstützen.


Goldhaubengruppe Atzbach


(li nach re) Obfraustellvertreterin und Schriftführerin Hermine Schneider, Obfrau Erika Hutterer, Kassiererin Brigitte Kastenhuber und Marianne Oppolzer


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Aurach

Die Goldhauben und Kopftuchgruppe Aurach am Hongar sowie D‘ Auracher Prangerschützen bilden den Volks- und Brauchtumsverein Aurach am Hongar. Gegründet wurde die Goldhauben-u.Kopftuchgruppe im Jahr 1978 von Theresia und Matthias Kirchgatterer. Seit 1995 war Frau Ingrid Zopf die Obfrau des Vereins. Nach 20-jähriger Tätigkeit als Obfrau legte Frau Zopf ihre Funktion zurück und Frau Waltraud Fellinger übernahm die Leitung der Goldhaubengruppe.

Jährliche Veranstaltungen:

  • Trachtensonntag mit den Ehejubilaren und Verkauf von Lebkuchenherzen
  • Gemeinsamer Schützenkirtag mit D‘ Auracher Prangerschützen
  • Monatlicher Vereinsabend

Goldhaubengruppe Aurach


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Bach

wappen_neukirchen.jpg Die Ortsgruppe Bach wurde 1978 gegründet und bestand damals aus 8 Frauen.
Anni Gruber war bis 1999 Obfrau, nachher übernahm Erni Ennsberger diese Aufgabe. Die Gruppe besteht derzeit aus 18 Goldhaubenfrauen, die sich regelmäßig zu einem netten Beisammensein trifft.

Die Teilnahme bei der Fronleichnamsprozession, Erntedankfest und eine Festmesse am 15. August mit den Jubiläumspaaren verbunden mit der Kräutersegnung gehören zu den Fixpunkten unserer Aktivitäten.

Beim alljährlichen Markt „Tracht und Tradition aus 2. Hand“ am Bucherhof sind wir immer mit einem Stand vertreten.


Goldhaubengruppe Bach Goldhaubengruppe Bach


Goldhaubengruppe Bach Goldhaubengruppe Bach


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Bruckmühl

Unter der Leitung von Konsulent Roland Franz wurde 1976 für über 40 Frauen ein Goldhauben-Stickkurs organisiert. Frau Anna Übleis übernahm 1977 die Leitung der Goldhaubengruppe. 1989 – 2003 leitete Elisabeth Lidauer leitete die Ortsgruppe, es kamen viele Mitglieder dazu. Es wurde die wertvolle Kirchenkrippe restauriert, ein Krippenraum errichtet und eine Handarbeits- und Krippenausstellung durchgeführt. 2003 übernahm Karolina Holl mit der Stellvertreterin und Kassierin Hermine Gröstlinger die Gruppe.

Die Ortsgruppe hat derzeit 130 Mitglieder und 10 Häubchenmädchen. Fast alle besitzen eine Tracht, über 70 Frauen tragen das „Barbara Dirndl“.

Die Goldhaubenfrauen sind sehr in das Pfarrleben eingebunden. Liachtmeßroas/Kreuzwegandacht/Trachten- u. Jubelhochzeit-Sonntag/Maiandacht bei Kapelle/Fronleichnam- u. Herz-Jesu-Festprozession/Kräuterweihe/Erntedankfest/ Adventmarkt/Rorate. Mit Kindern der Gemeinde werden Wanderung gemacht. Es werden dabei Kräuter für die Kräuterweihe gesammelt.

Ein großer Teil des erwirtschafteten Geldes wird für die Erhaltung unserer Pfarrkirche verwendet, die unsere Vorfahren vor 120 Jahren unter großen Opfern gebaut haben. In der Ortschaft Bergern wurde eine Kapelle restauriert und wird von den Goldhaubenfrauen instand gehalten. Auch ein Kreuzweg im Freien wurde errichtet und wird von den Frauen gepflegt.


Goldhaubengruppe Bruckmühl


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Desselbrunn

Seit es in Desselbrunn einen Leonhardiritt gibt (1946), waren auch schon immer Frauen mit Goldhauben und Kopftüchern dabei. In den siebziger Jahren hat die Goldhaube einen wahren Aufschwung erlebt. Mit großem persönlichen Einsatz hat sich Frau Volksschullehrerin Viktoria Hager besonders ihrer angenommen. Beim Leonhartiritt 1974 waren erstmals wieder alle Frauen und Mädchen aus der Gemeinde mit dabei, die noch alte Goldhauben und Trachten hatten. Nach siebenjähriger Tätigkeit folgte Frau Johanna Pamminger als Obfrau. Sie brachte neuen Schwung in die Gruppe, und weckte das Interesse für viele neue Mitglieder. Im Juli 1984 veranstaltete man den ersten Trachtensonntag. 1989 wurde für die 800-Jahr Feier der Gemeinde eine große Goldhaube für einen Festwagen mit Blumen gesteckt. 1996 übergab nach 15 Jahren reger Tätigkeit Frau Pamminger ihr Amt an Frau Helga Hauser als neue Obfrau. Johanna Pamminger wurde Ehrenobfrau.
Die Goldhaubengruppe besteht zurzeit aus 35 Goldhaubenfrauen, 1 Perlhaube und 1 Kopftuchträgerin, 6 Mädchenhäubchen. Die Goldhaubengruppe Desselbrunn war bei Festen auf Bezirks -und Landesebene mit dabei. Seit Bestehen der Gruppe wurden 7 Goldhauben und Mädchenhäubchen Stickkurse, 3 Trachtennähkurse, ein Makramee, ein Perlbeutel - Häckelkurs und ein Handschuhe – Häckelkurs abgehalten. Am Trachtensonntag 2002 wurde die neue Desselbrunner Tracht vorgestellt.
Unser Bestreben ist es an kirchlichen Festen teilzunehmen, diese zu verschönern, echtes Brauchtum zu pflegen und soziale Aufgaben wahrzunehmen.


Goldhaubengruppe Desselbrunn


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Fornach

Alljährlich wird zum Palmsonntag ein österlicher Bastel- und Kuchenmarkt abgehalten, wo auch die vorher gebundenen Palmbuschen angeboten werden. Im Mai wird eine Maiandacht bei der „Holzleitner-Kapelle“ gestaltet. Zu Fronleichnam und beim Erntedankfest werden die Prozessionen begleitet. Im Juli feiern wir mit den Hochzeits-Jubelpaaren den „Trachtensonntag mit Kräuterweihe“.
Beim Kuchenmarkt werden die selbst gebackenen und verzierten Lebkuchenherzen zum Verkauf angeboten. An diesem Tag begleiten wir mit den Haubenmädchen und der Musikkapelle die Jubelpaare zum Festgottesdienst in die Pfarrkirche. Anschließend werden die Hochzeitspaare zum Frühstück eingeladen. Die Erlöse aus unseren Veranstaltungen werden ausschließlich für kirchliche und soziale Zwecke gespendet. Der Herbstausflug findet bei allen Mitgliedern besonderen Anklang. Für die Aktion „Licht ins Dunkel“ werden jedes Jahr selbst gestrickte Socken gespendet. In den letzten Wintern wurden Goldhauben- und Häubchenstickkurse abgehalten. Dirndl- und Trachtennähkurse fanden ebenso statt. Vor mehr als 10 Jahren wurde zusammen mit Konsulentin Annemarie Steiner die „Fornacher Tracht“ entworfen und von vielen Frauen genäht.


Goldhaubengruppe Fornach


Goldhaubengruppe Fornach


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Frankenburg

Unsere Goldhaubengruppe besteht seit dem Jahre 1977. Nach einewm Goldhaubenstickkurs mit Professor Franz wurde die Gruppe gegründet. Jeden Monat gibt es einen Stammtisch, bei dem es immer sehr gemütlich ist und die anstehenden Veranstaltungen besprochen werden. Derzeit hat unsere Gruppe 54 Mitglieder.

Bei der jährlichen Muttertagsfeier werden die Mütter mit Kaffee und Kuchen bewirtet und mit Liedern und Gedichten erfreut. Auch eine Maiandacht wird von der Goldhaubengruppe gestaltet. Der Erlös vom Pfarrfrühstück und der Jubeltrauung wird für kirchliche Zwecke verwendet.

Da unser Pfarrpatron der Hl. Martin ist findet am 11. November der Jahrmarktkirtag statt. Für uns Goldhaubenfrauen heißt es zwei Tage Krapfen und Pofesen backen. An drei Samstagen sind wir beim Frankenburger Weihnachtsmarkt mit einem „Standl“ vertreten. Bei einer besinnlichen Adventfeier stimmen wir uns auf Weihnachten ein.

Die Fronleichnamsprozession und Erntedank sind Pflichttermine. Bei Veranstaltungen in unserer Gemeinde sind wir meist mit Goldhaube oder Dirndlkleid dabei.

Es ist schön bei der Goldhaubengruppe zu sein.


Goldhaubengruppe Frankenburg


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Frankenmarkt

wappen_frankenmarkt.jpg Unser Motto:
Kultur und Tradition erhalten, aber offen sein für Neues, damit Tracht und Brauchtum lebendig bleiben.

Diverse Aktivitäten fördern den Zusammenhalt in unserer Gruppe wie zum Beispiel:

Ausstellungen, Osterbrunnen schmücken, weihnachtliche Dekoration im Marktbereich seit 2011 mit einer Krippe, Tag der Tracht, jedes zweite Jahr mit Kräutersegnung, Teilnahme an den Festen Fronleichnam, Erntedank und an größeren Veranstaltungen im Ort.

Ein großes Anliegen unserer Gruppe ist auch ein soziales Engagement wie zum Beispiel der Ankauf von Pflegebetten. Altenheimbesuche, diverse Spenden für: Hochwassergeschädigte, Erdbebenopfer, Licht ins Dunkel und Spenden für Notfälle im Ort, Renovierung für die Kirche und Lourdes- Muttergottes ,für Rotes Kreuz Frankenmarkt. Ausgewählte Kurse werden immer sehr gut angenommen, Kochkurse, Goldhaubenstickkurs, Nähkurse, Anfertigung von Metzgertaschen, Filztaschen und Perlmutterketten. Ausflüge und gemütliches Beisammensein bringen uns allen viel Freude.


Goldhaubengruppe Frankenmarkt


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Gampern

Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe Gampern veranstaltet verschiedene Kurse wie Goldhaubenstickkurse, Knopfkettenkurse, Stoffdruckkurse usw.
Einige Wochen vor Ostern findet entweder eine Osterausstellung oder ein Osterstandl mit Buchskränzen, bemalten Eiern und verschiedenen Osterdekorationen statt. Im Mai feiern wir mit der Goldhaubengruppe Zipf, die Maiandacht in der Pfarrkirche Gampern. Am 15. August wird immer der „Tag der Tracht“ mit Kräuterweihe gefeiert. Nach der Festmesse werden die Kräuterbüscherl von den Häubchenmädchen verteilt. Beim anschließenden Frühschoppen der Goldhaubengruppe werden noch selbstgebackene und verzierte Lebkuchenherzen verkauft.
Jedes Jahr wird ein Ausflug bzw. eine Adventfahrt organisiert. Beim Weihnachtsmarkt der Gemeinde, wirkt auch die Goldhauben- und Kopftuchgruppe mit selbstgebackenen Keksen, Kletzenbrot und Basteleien mit. Aus dem Erlös der verschieden Veranstaltungen gehen Spenden an die Pfarrkirche, Behinderte in der Gemeinde und sonstige caritative Zwecke.


Goldhaubengruppe Gampern


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Lenzing

Im Jahre 2003 übernahm Frau VD Sonja Jahnel die Leitung der Goldhaubengruppe Lenzing. Die Stellvertreterin der Obfrau ist Frau Christine Riedl.

Nach dem Motto „ Altes erhalten-Neues gestalten“, beschäftigen sich die Frauen der Ortsgruppe mit der Pflege des Brauchtums und der Trachtenerneuerung. Weiters ist es Ziel der Gruppe, sozial, caritativ tätig zu sein und finanziell zu unterstützen, wo es notwendig ist. Seit 2005 gibt es die „ Lenzinger Alltagstracht“, die mit den Farben rot und blau, Bezug auf das Lenzinger Wappen nimmt.

Jedes Jahr gleichbleibende Aktivitäten sind die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession und am Erntedankfest in der Goldhaubentracht. Eine Maiandacht und die Ehrung und die Bewirtung der Jubelpaare am Trachtensonntag, wird auch von den Goldhaubenfrauen gestaltet. Bei der Kräuterweihe am 15. August werden jedes Jahr Kräuterbüscherl verteilt, die am Vortag liebevoll gebunden wurden. Am Lenzinger Christkindlmarkt können selbstgebackene Kuchen und Torten erworben werden. Der Erlös wird für soziale Zwecke verwendet. Die Geselligkeit darf auch nicht zu kurz kommen, daher trifft sich die Gruppe monatlich zu einem gemütlichen Zusammensein. Der jährliche Ausflug, an dem auch die Bevölkerung teilnehmen kann, findet guten Zuspruch.

Die Gruppe ist sehr bemüht neue Mitglieder zu werben und freut sich über jeden Neuzugang.


Goldhaubengruppe Lenzing


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Mondseeland

Die Goldhaubengruppe Mondseeland wurde am 23. November 1980 unter der Obfrau Theresia Niederbrucker gegründet. Nach einem Stickkurs begann ein reges Leben unserer Gemeinschaft. Zur Gruppe Mondseeland kommen die Frauen aus drei Gemeinden: St. Lorenz, Innerschwand und Tiefgraben. 1989 wurde die Goldhaubengruppe auch in den Landesverband der Heimat- und Trachten-vereinigung aufgenommen. Im Jahr 2010 feierten wir unseren 30jährigen Bestand der Goldhaubengruppe und 2011 nahmen wir beim Bezirkserntedankfest in Mondsee teil. Seit 1998 ist Herta Ebner Obfrau der Gruppe. Wir sind derzeit 28 Frauen, 5 unterstützende Mitglieder und 6 Häubchenmädchen.
Die Teilnahme bei Maiandachten, Fronleichnam, Erntedankfest und Jubiläen der örtlichen Vereine, sowie der Adventzauber am Hilfsberg zählen zu den Fixpunkten im Jahreskreis. Außerdem sind wir beim Kunsthandwerksmarkt in Mondsee mit einem eigenen Stand dabei, bei dem die Frauen Getränke, Kuchen und Handarbeiten verkaufen. Aus dem Erlös werden weltliche und kirchliche Hilfsaktionen unterstützt.


Goldhaubengruppe Mondseeland


l.n.r: Herta Ebner(Obfrau), Andrea Peer(Schriftführer-Stellvertreterin), Franziska Eder(Obfrau-Stellvertreterin), Anna Grabner(Schriftführerin), Anna Bimingsdorfer(Kassierin), Christine Maletzky(Kassier-Stellvertreterin)

→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Mondsee

Goldhaubenträgerinnen gab es in Mondsee bereits im 19. Jahrhundert. Die 1200 Jahrfeier 1948 war nach dem 2. Weltkrieg erstmals für die Bürgersfrauen von Mondsee wieder ein Anlass, sich in Goldhauben‐Festtracht zu zeigen und im Jahr 1949 erfolgte dann die Gründung der Goldhaubengruppe Mondsee. Somit zählt Mondsee zu den ältesten Gruppen des Bezirkes.

Bereits im Jahre 1952 und auch 1981 gab es Trachtenschauen. Es folgten Goldhaubenstick‐Kurse zum Fertigen von Gold‐ und Perlhauben, Metzgertaschen, Klosterarbeiten und Perlbeutel‐Häckel und Strickkurse.

Auch einige Ausstellungen seien hervorgehoben:
1975 „Bürgerliche Festtracht – Alte und Neue Goldhauben im Mondseeland“
1981 Die „Goldhauben‐ und Alttrachtenschau“ als Rahmenprogramm zur 1. OÖ. Landesausstellung in Mondsee
1996 „Volkskultur im Mondseeland – Alte und Neue Klosterarbeiten“ als Rahmenprogramm zur 2. OÖ. Landesausstellung in Mondsee

1979 gab es bereits 144 Mitglieder und man feierte den 30‐jährigen Bestand der Goldhaubengruppe in Verbindung mit dem 3. Bezirks‐Goldhaubentreffen in Mondsee mit ca. 10.000 Zuschauern. Weiters gab es Weihnachtsausstellungen, Ostermärkte, Trachtensonntage mit Wetterkerzensegnung, „Bunte Abende“ im Fasching, Schnäppchen‐Märkte sowie 1 Adventwochenende mit dem beliebten Roratefrühstück in der Mönchsküche im Schloss Mondsee. Der Erlös dieser Veranstaltungen kommt stets einem karitativen, pastoralen oder kulturellen Zweck zugute.

Regelmäßige Clubabende, jährlich 1 Ausflug, 1 Maiandacht, 1 Adventfeier usw. tragen zum Zusammenhalt unserer Gemeinschaft bei.


Goldhaubengruppe Mondsee (2012)


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Neukirchen an der Vöckla

Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe Neukirchen wurde 1976 von Franziska Schausberger gegründet und von ihr bis 1996 geführt. Von da an bis 2004 übernahm die Führung der Gruppe Frau Maria Leitner. Von 2004 bis 2009 war Frau Marianne Renhardt Obfrau.

Unser Motto lautet:
Kultur und Tradition erhalten, aber trotzdem offen sein für Neues, damit Tracht und Brauchtum lebendig bleiben. Unser großes Anliegen ist es, durch unser Engagement dort zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird. So werden unsere Spenden z.B. für kirchliche Zwecke, div. Hilfsorganisationen, Katastrophen und private Einzelschicksale verwendet.

Aktivitäten:
Liebstattsonntag, Kräuterweihe, Trachtensonntag und Verkauf von Kaffee und Kuchen beim Leonhardikirtag.


Goldhaubengruppe Neukirchen


l.n.r: Irmgard Bauernfeind(Obfrau), Berta Roiher(Stellvertreterin), Ingrid Köttl(Stellvertreterin), Elfriede Hemetsberger(Schriftführerin), Anna Schachl(Kassierin)


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Niederthalheim

Die Goldhauben verschönerten schon lange Zeit die Feste in Niederthalheim. Im Jahre 1976 erging jedoch der Ruf der Landesobfrau Anneliese Ratzenböck an die Gemeinden, die Goldhaubenfrauen zu einer Gemeinschaft zusammenzuschließen. Die Frau des damaligen Bürgermeisters, Frau Maria Obermaier übernahm diese Aufgabe und hat aus kleinsten Anfängen eine stolze Gruppe geschaffen. Bald wurde ein Goldhaubenstickkurs abgehalten und die Frauen waren mit Begeisterung dabei. Frau Berta Wagner unterstützte die Obfrau bei allen ihren Aufgaben. Ein großes Anliegen von Berta Wagner waren die Häubchenmädchen. Im Jahr 1998 konnte Frau Maria Obermaier nach 22 Jahren Obfrauentätigkeit eine starke, gut organisierte Gruppe an Frau Franziska Weinberger übergeben. Die Niederthalheimer Goldhaubenfrauen sind bei allen Festlichkeiten der Gemeinde und Pfarre vertreten.

Es wurden aber auch einige Eigenveranstaltungen ins Leben gerufen, wie der Volksmusikabend im Frühling, der Trachtensonntag mit der Ehrung der Ehejubilare im Juni. Zum 15. August, dem hohen Frauentag werden Kräuterbüscherl gebunden und zur Weihe in die Kirche gebracht und anschließend an die Kirchenbesucher verteilt.

Am Kinderferienprogramm der Gemeinde beteiligt sich die Goldhaubengruppe seit vielen Jahren. Mit dem Guglhupfsonntag im November und einer Rorate im Advent endet das Arbeitsjahr der Goldhaubenfrauen. Durch diese Veranstaltungen ist es den Frauen möglich, Vieles für karitative Zwecke zu tun und auch die Pfarre kräftig zu unterstützen. Natürlich kommt bei unserer Gruppe die Geselligkeit nicht zu kurz. So wird jedes Jahr ein Ausflug gemacht und ein geselliger Abend bei einer guten Jause darf auch nicht fehlen.


Goldhaubengruppe Niederthalheim


Vorstand d. Goldhaubengruppe Niederthalheim


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Nußdorf

Die Goldhaubengruppe besteht in Nußdorf seit fast 6 Jahrzehnten. Auf die Initiative der damaligen Landesobfrau der Goldhauben-, Kopftuch- und Hutgruppen, Frau Anneliese Ratzenböck, wurden in den meisten Orten Oberösterreichs 1976 Goldhaubengruppen neu gegründet, so auch in Nußdorf. Wir haben zur Zeit 25 aktive Frauen, die Gold- oder Perlhaube und auch Kopftuch tragen, 5 Mädchen gehen mit dem Häubchen. Wir hoffen aber, dass sich die Zahl der Mädchen in den nächsten Jahren wieder erhöht.

Seit 2002 gibt es die Nußdorfer Alltagstracht, welche von uns in Zusammenarbeit mit dem Heimatwerk entworfen wurde.

Unser Motto:
Kultur erhalten und Traditionen pflegen, damit Tracht und Brauchtum aber auch lebendig bleibt, wollen wir auch offen sein für Neues.

Unsere Aufgaben:
Neben der Brauchtumspflege und der Gemeinschaft, sehen wir das soziale Engagement als ein großes Anliegen. Wo Hilfe gebraucht wird, wollen wir helfen.

Unsere Aktivitäten:
In unserem Jahresprogramm finden traditionelle, kulturelle sowie caritative und gemeinschaftliche Veranstaltungen Platz.

Auszug aus unserem Jahreskreis:

  • Verschönerung der kirchlichen Feste wie Fronleichnam und Erntedank
  • Goldhauben-Messe zu Maria Himmelfahrt
  • Gestaltung der Muttertagsfeier für alle Mütter der Gemeinde über 65 Jahre
  • Jubiläumsfeier für Mitglieder mit „Rundem Geburtstags“ und Goldene Hochzeitspaare
  • Näh- und Handarbeitskurse
  • Erhaltung und Betreuung der Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Krippenfiguren
  • Adventmarkt bei der Krippe
  • Faschingsfeier am Faschingsdienstag
  • jährlicher Tagesausflug für alle Mitglieder
  • Stammtische für Informationsaustausch und Gemeinschaftspflege (jeden 1. Montag im Monat)

Goldhaubengruppe Nußdorf


Goldhaubengruppe Nußdorf


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Oberhofen

Die Oberhofner Goldhaubenfrauen veranstalten jedes Jahr am 3. Sonntag im Juli einen Trachtensonntag, an dem selbstgebackene Lebkuchenherzen und Mehlspeisen verkauft weden. Beim Dorffest sind sie mit einem Flohmarktstandl unter dem Motto „Kitsch und Krempel“ vertreten. Jedes 2. Jahr wird ein zweitägiger Weihnachtsmarkt veranstaltet. Dabei werden Mehlspeisen, Kekse und selbstgebastelte Sachen sowie Adventkränze und Gestecke verkauft.

Der Erlös kommt immer caritativen und sozialen Zwecken zugute. Auch die älteren Bewohner in der Gemeinde wurden zu runden Geburtstagen von der Goldhaubengruppe mit Geschenken beglückwünscht. Eine Maiandacht und eine Adventfeier sowie die monatlichen Zusammenkünfte gehören ebenfalls zu den schönen Stunden in der Gruppe.


Goldhaubengruppe Oberhofen

Goldhaubenmädchen Oberhofen


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Oberwang

Der Jahresablauf der Goldhauben- und Kopftuchgruppe Oberwang beginnt mit dem bei jung und alt beliebten Maskenball der Senioren. Alle zwei Jahre findet unser Osterbazar statt, bei dem nicht nur Handarbeiten und Basteleien, sondern Kuchen, Torten und Krapfen verkauft werden. Mit den Goldhaubenfrauen von Nussdorf verbinden uns sehr stimmungsvolle Maiandachten, die abwechselnd in Nussdorf und Oberwang abgehalten werden. Von uns ins Leben gerufen wurde der Trachtensonntag, der im August statt findet. Beim Festgottesdienst und anschließenden Frühschoppen werden die Paare geehrt, die Silberne oder Goldene Hochzeit feiern. Mit einer besinnlichen Adventfeier lassen wir das Jahr ausklingen. Großen Anklang finden unsere Trachtennähkurse, bei denen unter anderem auch die Oberwanger Tracht gefertigt wurde. Höhepunkte in unserer Vereinsgeschichte sind das Bezirksfest von 1977, eine Ausstellung anlässlich unseres 25jährigen Bestehens 1998 sowie die Teilnahme am Trachten- und Schützenzug des Münchner Oktoberfestes im Jahr 2009.


Goldhaubengruppe Oberwang


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Ottnang

Die Goldhaubengruppe Ottnang-Manning besteht seit 1977. Unsere ersten Obfrauen waren Frau Preiner, Frau Holl und Frau Weiß. Nach 20 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit hat unsere nunmehrige Ehrenobfrau Regina Deisenhammer im letzten Jahr Ihre Tätigkeit zurückgelegt. Ein großer Verdienst von Regina Deisenhammer und auch ihr großer Stolz ist das gemeinsam mit Frau Gexi Tostmann entworfene Barbara-Dirndl, welches zur beliebten Orts-Tracht in den Hausruckgemeinden mit Bergbauvergangenheit wurde. Frau Deisenhammer hat einen sehr guten Grundstein für das ihr nachfolgende Team gelegt. Wir sind stolz auf unsere Goldhauben-, Perlhauben- und Kopftuchträgerinnen, und natürlich ganz besonders auf unseren Nachwuchs: die Häubchenmädchen. Einen wichtigen Teil unserer Gruppe machen auch die sogenannten unterstützenden Mitglieder aus, die Feste und Veranstaltungen im Dirndl verschönern.

Unsere bewährten alljährlichen Veranstaltungen sind neben der Teilnahme an den kirchlichen Festen, wie Fronleichnam und Erntedank, der „Trachtensonntag“ mit Bewirtung der Jubelpaare, das Kräuterbüscherlbinden mit Segnung der Büscherl, Ausflüge, Gestaltung einer Maiandacht und die Adventfeier.

Daneben sind wir sehr spontan und versuchen auch in unseren Gemeinden zu helfen, wie z.B. im heurigen August mit dem sehr gut besuchten Goldhauben-Hoangartens, einer Benefizveranstaltung zugunsten des Pfarrheimneubaus.

Zu Runden und „Halbrunden“ Geburtstagen stellt sich unsere Obfrau mit Ihrem Team gern mit einem Blumengruß ein. Wir legen viel Wert auf den Gemeinschaftssinn in unserer Gruppe und tragen unsere Trachten mit viel Freude.


Goldhaubengruppe Ottnang


Vorstand Ottnang


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Pilsbach

Wappen Pilsbach Anlässlich der Verleihung des Gemeindewappens am 17. Juli 1983 durch den seinerzeitigen Landeshauptmann Dr. Josef Ratzenböck traten die Goldhaubenfrauen und Kopftuchträgerinnen aus Pilsbach das erst Mal öffentlich auf. Am 2. August 1984 fand die offizielle Gründungsversammlung statt, bei der Frau Anna Lughofer zur Obfrau gewählt wurde. Die weiteren Obfrauen waren Frau Cornelia Pichler und Frau Roswitha Ennsberger.
Zahlreiche Stick-und Strickkurse sowie diverse Ausstellungen wurden veranstaltet. Seit 2005 steht die Goldhaubengruppe unter der Leitung von Rosina Huemer.
Aktivitäten sind: Feierliche Veranstaltungen wie zum Beispiel Maiandachten, Weihnachtsmärkte wo die Besucher mit selbstgemachten Schmankerln verwöhnt werden.
2006 entwarfen einige Goldhaubenfrauen die „ Pilsbach Tracht. “ Es wurde auch ein Nähkurs veranstaltet, wo sich die Frauen ihre Dirndlkleider selbst nähten.


Goldhaubengruppe Pilsbach Goldhaubengruppe Pilsbach


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Puchkirchen

Die Puchkirchner Goldhaubenfrauen organisieren jedes Jahr eine Maiandacht, veranstalten den Trachtensonntag, binden Erntedankbüscherl sowie Adventkränze. Zur Weihnachtszeit gibt es alljährlich einen Kekserlmarkt. Kirchliche Feste und Jubiläumsfeste umrahmen wir mit unserer Goldhaubentracht. Wöchentlich finden Wanderungen in unserer Gemeinde, aber auch in anderen Gemeinden des Bezirkes statt. Kochen, backen, nähen – sowie andere aktuelle Kurse veranstalten wir immer wieder.

Die Erlöse kommen vorwiegend kirchlich caritativen Zwecken zugute. Unter anderem spenden wir für die Puchkirchner Schwestern, welche in der Mission tätig sind. Für die Kirche und unser neurenoviertes Pfarrheim, für Licht ins Dunkel, sowie für weltweite Katastrophenhilfen. In Not geratene Menschen in unserer Gemeinde unterstützen wir ebenfalls gerne.

Es steht auch ein Pflegebett zum Ausleihen zur Verfügung.

Wir beteiligen uns auch an der Anschaffung von Spielgeräten für die Kinder in unserer Gemeinde.

Jeden Dienstag ab Frühlingsbeginn ist um 19 Uhr gemeinsames Wandern!


Goldhaubengruppe Puchkirchen am Trattberg (Es gibt ein einfaches Puchkirchner Dirndl. Es ist schlicht und in den Farben sehr aussagekräftig. Rot und grün spiegeln die Gemeindefarben darin wieder.)


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Pöndorf

Die Goldhaube und das Kopftuch waren in Pöndorf immer schon eine Tradition um Feste zu verschönern. Der erste Goldhaubenstickkurs fand 1974 statt, worauf die Goldhaubengruppe gegründet wurde. In weiterer Folge wurden auch Häubchenkurse, Perlbeutelstrickkurse, Hardanger- und Trachtennähkurse veranstaltet.
Für uns ist wichtig, den Brauchtum weiterleben zu lassen und auch unsere Jungen mit einzubinden, was nicht immer einfach ist. Im Jahr 1998 fand die Bezirkswallfahrt in Pöndorf statt. Im Jahr 2001 beschlossen wir eine eigene Tracht für unsere Gemeinde zu entwerfen, was uns auch unserer Meinung nach ganz gut gelungen ist.

Zu unseren regelmäßigen Aktivitäten zählen:

  • Fronleichnamsprozession und Erntedankfest
  • Trachtensonntag mit Kräuterweihe und Feier der Jubelpaare
  • Monatliches Frühstücken
  • Traditioneller Weihnachtsmarkt

Goldhaubengruppe Pöndorf


Haubenmädchen Pöndorf


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Regau

Wie alte Fotos beweisen umrahmen schon seit mehr als 60 Jahren Goldhaubenfrauen kirchliche und kulturelle Feste in Regau. Die Goldhaubengruppe nimmt im kirchlichen und kulturellen Jahreskreis an Festen wie Fronleichnam und Erntedank gemeinsam mit den anderen Traditionsvereinen teil.
Am Palmsonntag, am Kirtag (St.Peter) und am Trachtensonntag (1. Sonntag im September) werden Kuchen, Kaffee und Handarbeiten, bzw. Palmbuschen, Buchskranzerl und Gestecke verkauft. Der Erlös wird für soziale Zwecke gespendet. Ein besonderer Anlass ist jedes Jahr die Nikolofeier bei der Lebenshilfe Preising, die die Frauen gemeinsam mit den Klienten gestalten. 90 Nikolosackerl werden gefüllt und verschenkt. Seit 1999 Regau hat eine eigene Alltags- und Festtracht, die mit den Farben Blau, Rot und Gold die Farben der Uniform des Bürgerkorps aufnimmt.
Zu den zahlreichen Aktivitäten der Gruppe gehören auch verschiedenste Kurse – Trachtennähkurse, Goldhaubenstickkurse, Kurse für Klosterarbeiten und Knopfketten bis hin zu Englischkursen. Die Anliegen und Ziele der Gruppe sind soziales Engagement, die Pflege der Tracht und die Weitergabe der Tradition, sowie die Kreativität und der Zusammenhalt in der Gemeinschaft der Goldhaubenfrauen.


Goldhaubengruppe Regau


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Rüstorf

Nach den ersten Aufzeichnungen gab es bereits 1960 Frauen in unserer Gemeinde, die bei besonderen Anlässen mit der Goldhaube teilnahmen, damals wurden die Goldhauben noch ausgeliehen.
Seit 5. Juli 1977 gibt es die jetzt bestehende Gruppe. Bei mehreren Stickkursen fertigten die Frauen ihre eigenen Goldhauben und die Häubchen für die Mädchen. Heute gehören zu unserer Gruppe 20 Frauen und 9 Mädchen. Wir veranstalten Kräuterweihe, Trachtensonntag und kleinere Veranstaltungen zu denen wir versuchen die ganze Gemeinde zu aktivieren , die Gemeinschaft ist uns sehr wichtig. Der Reinerlös aus unseren Aktivitäten wird immer gespendet, entweder der Kirche oder für soziale Zwecke und Bedürftige.
Für uns ist wichtig den Brauchtum weiterleben zu lassen und auch unsere Jungen mit einzubinden. Beim monatlichen Stammtisch werden alle Vorhaben besprochen und geplant. Im ganzen Land OÖ. schließen sich Frauen zu Goldhaubengruppen zusammen und geben mit der schönen Goldhaubentracht bei hohen Festen Glanz und Würde.

Besuchen sie einfach unsere Homepage wenn sie mehr von uns lesen und sehen möchten http://goldhauben-ruestorf.jimdo.com


Goldhaubengruppe Rüstorf


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Schwanenstadt

Unsere Gruppe hat seit Jahrzehnten eine eigenständige Tradition und zählt zur Zeit 60 aktive Mitglieder und einige Häubchenträgerinnen. Früher galt die Goldhaube als Tracht der Bürgersfrauen und das Kopftuch war die bäuerliche Tracht.
Unser Motto lautet:
Kultur und Tradition erhalten, aber offen sein für Neues, damit Tracht und Brauchtum lebendig bleibt.

So nimmt unsere Gruppe bei kirchlichen Großfesten, wie Fronleichnam, Erntedank, Diakonweihe und ähnliches teil. Ebenso ist uns soziales Engagement ein großes Anliegen, um dort zu helfen, wo Hilfe gebraucht wird: Es wird für kirchliche Zwecke, Hilfsorganisationen, Katastrophen und private Einzelschicksale gespendet.

Unser fixer Termin ist der Flohmarkt in Schwanenstadt, an dem sich ALLE gerne beteiligen. Außerdem beteiligen wir uns bei der Bewirtung beim Maibaumsetzen, im Heimathaus und im Pfarrkaffee.

Jeden zweiten Dienstag im Monat haben wir unser Treffen, wo wir uns in geselliger Runde austauschen und neue Aktivitäten besprechen.
Freundschaft und Geselligkeit ist uns wichtig!


Goldhaubengruppe Schwanenstadt


Die Goldhaubengruppe veranstaltete am 19./20. Oktober ihren traditionellen Flohmarkt, der ein großer Erfolg für die Gruppe war.


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Schörfling

Seit 1904 gibt es erste Aufzeichnungen von den Goldhaubenfrauen. 1978 wurde die Gruppe mit der Obfrau Karoline Asenstorfer gegründet.Anlässlich der Markterhebung von Schörfling im Jahr 1999 gab es einen Eintrag in das „Guinness Buch der Rekorde“ mit der weltweit größten Goldhaube, die bis heute noch im Heimathaus zu besichtigen ist.2000 wurde Anni Haller als Obfrau gewählt.

Ostermarkt, Labstelle beim „Autofreien Rad-Erlebnistag am Attersee“, Fronleichnam, Pfarrkaffee, Trachtensonntag mit den Jubelpaaren, Kräuterweihe, Erntedankfest gehören zu den Fixpunkten im Jahreskreis.

2011 war „Amtsübergabe“ an Maria Baumann. Frau Baumann führt natürlich die alten Bräuche und Traditionen weiter, sie und ihr Team bemühen sich auch neue Wege zu gehen. Im November 2011 wurde der erste Gugelhupfsonntag eingeführt.Die Trachtenbasare, die jedes zweite Jahr abgehalten werden, sind immer ein voller Erfolg, bei dem die Goldhaubenfrauen vollen Einsatz leisteten.


Goldhaubengruppe Schörfling


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Seewalchen

Seit 1975 sind wir eine Gemeinschaft von Frauen und Mädchen dessen Motto lautet:
Kultur und Tradition zu erhalten, offen sein für Neues, damit Tracht und Brauchtum weitergegeben werden kann.

Wir beteiligen uns an vielen kulturellen Veranstaltungen und kirchlichen Festen in deren Mittelpunkt unser Trachtensonntag steht.

Immer am 1. Sonntag im August werden die Hochzeitsjubelpaare geladen. Nach dem ökumenischen Gottesdienst gibt es einen Frühschoppen, wo auch selbstgebackene Mehlspeisen und Lebkuchenherzen verkauft werden. Im Winter gibt es meist Handarbeitskurse um die handwerklichen Fähigkeiten zu fördern und ausbauen zu können. An vorderster Stelle steht jedoch das soziale Engagement und die Erhaltung der Kulturgüter - speziell im kirchlichen Bereich und in unserer nächsten Umgebung (der Lebenshilfe, Herzkinder, Beiträge zur neuen Kirchenorgel und des Taufbeckens, …)
Monatliche Stammtische fördern die Gemeinschaft. Wir treffen uns jeden 2. Monat im GH Stallinger. Genaue Termine werden im Schaukasten am Kirchenplatz plakatiert bzw. veröffentlicht. Ich freue mich auf viele schöne gemeinsame Stunden.


Goldhaubengruppe Seewalchen


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe St. Georgen

Bräuche haben dort Gültigkeit – wo sie verstanden werden.
Seit Beginn des 19. Jh. wurden an Festtagen, wie Weihnachten, Neujahr, Ostern, Pfingsten, Fronleichnam, Erntedank, Taufen, Priesterjubiläen und Glockenweihe Goldhauben getragen. Es waren bereits 35 Goldhauben, 1 Sturz- und 1 Perlhaube vor 1900 vorhanden. Um Pepi Wimroither befand sich bis in die Nachkriegsjahre noch ein kleiner Kreis von Goldhauben- und Kopftuchträgerinnen.

1974 fand unter Ernestine Baumann-Rott eine Neubelebung statt. Es wurden Stick- und Nähkurse abgehalten, Perlbeutel und Perlhandstitzel gestrickt, Rosenkränze geknüpft, verschiedene Handarbeits- und Bastelkurse besucht und die Produkte im Rahmen von großen Ausstellungen präsentiert.

Die verschiedenen Aktivitäten wie:

  • Glöckeln
  • Maiandacht
  • Muttertagsfeier im Seniorenheim
  • Fronleichnam und Erntedank
  • Tag der Tracht verbunden mit Kräuterweihe und mit den Jubelpaaren
  • Ausflug
  • sowie die monatliche Zusammenkunft jeden 1. Mittwoch im Attergauhof

tragen zur Gemeinschaft bei.

Die Attergauer Festtracht wurde bereits 1950 von HR Dr. Franz C. Lipp und in den letzten Jahren zusätzlich eine Alltagstracht entworfen.
Über Frauen und Kinder, die an unserer Gemeinschaft interessiert sind, würden wir uns sehr freuen!

Wir möchten die Tradition pflegen, Geselligkeit leben und dort helfen, wo Hilfe benötigt wird. So wird für die Kirche, Katastrophen, verschiedene Hilfsorganisationen und private Einzelschicksale gespendet.


Goldhaubengruppe St. Georgen


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Steinbach am Attersee

Sitt`und Brauch`erhalten, Zukunft gestalten!
Seit der Gründung im Jahr 1976, von Fini Gebetsroither, begleitet die Goldhauben-, Perlhauben- und Kopftuchgruppe Steinbach am Attersee, als Teilgruppe der „D`Schobastoana“, alle großen Pfarrfeste und die Feste des sozialen Lebens in der Gemeinde.
1988 übernahm Michaela Spiesberger die Leitung der Gruppe und übergab diese im Jahr 2004 an Roswitha Gebetsroither. Besonders stolz sind wir auf die Kräuterweihe, die im Jahr 2009 erstmals in Steinbach am Attersee abgehalten wurde und sich seither zu einer jährlichen Attraktion entwickelt hat. Die Altargestaltungen, die Mitwirkung beim Dorffest und die Unterstützung vereinseigener Feste, sowie Ausflüge und die legendäre „Weiberroas“ im Fasching, bestimmen den Jahresablauf.
Die Erlöse aus Basar, Kuchenmarkt und Veranstaltungen fließen wiederum in soziale Engagements.


Goldhaubengruppe Steinbach am Attersee


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Straß im Attergau

Wir Straßer Goldhaubenfrauen beginnen das Jahr mit einem alten Brauch, dem „Glöckeln“. In den Wintermonaten sitzen wir öfters bei verschiedenen Kursen beisammen- Trachten nähen, Sticken, Tanzen usw. Alle Kostbarkeiten die unsere Frauen tragen, wurden selbst angefertigt. Zum Beispiel die Entwicklung und Anfertigung der Attergauer Sommertracht 2003.

Schon seit vielen Jahren denken wir auch an unsere älteren Frauen der Gemeinde und laden sie zu einer Muttertags Feier ein. Wir verwöhnen die Mütter mit Kuchen und Kaffee und natürlich auch mit einem kleinen Geschenk.

Eine gemeinsame Maiandacht und so manche festliche Umrahmung stehen auf unserem Programm. Mit einem Naschmarkt beim Straßer Advent beschließen wir unser Jahr. Der Erlös wird für caritative Zwecke verwendet


Goldhaubengruppe Straß im Attergau


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Timelkam

Die Goldhaubengruppe Timelkam hat seit 1948 Tradition und ist eine der am längsten bestehende Gruppe des Bezirkes Vöcklabruck. Seit dieser Zeit, wurde sie von vier Obfrauen, die mit großem Engagement und viel Umsicht neue Ideen entwickelten, geführt. War früher die Goldhaube Ausdruck einer bestimmten Standeszugehörigkeit so stehen heute die Werte der “Menschlichkeit“ bei uns im Vordergrund.

Aktivitäten und Ziele:
Nach dem Motto “Aktiv und Hilfsbereit durchs Leben“ versuchen wir durch verschiedene Veranstaltungen wie z.B. unseren Rosenmontag („Aus’gsteckt is bei den Goldis“), Adventbasare Geld zu verdienen, um vor Ort und über die Gemeindegrenzen hinaus bedürftigen Menschen helfen zu können. Kulturelle Feste werden organisiert und somit der Erhaltung und Pflege unserer Volkskultur Rechnung getragen.

Wir möchten:
Die Verbundenheit zwischen alter Tradition und Gegenwart durch die Teilnahme an kirchlichen Festen und das Tragen unserer Tracht zum Ausdruck bringen.

Mit unseren gemeinsamen Ausflügen und monatlichen Treffen die Gemeinschaft fördern. Frauen und Kinder für die Volkstracht begeistern und so Bindeglied zwischen Vergangenheit und Gegenwart sein.


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Ungenach

Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe Ungenach wurde 1977 gegründet. In den Anfangsjahren wurde von unserer Gruppe eine Marienstatue angekauft und am Seitenaltar in der Pfarrkirche aufgestellt. Außderdem übernahmen wir die Kosten für die Renovierung der schönen alten Weihnachtskrippe.

Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe ist eine Frauengemeinschaft, die sich vor allem um die Pflege der OÖ Tracht annimmt und auch karitativ sehr aktiv ist. Es werden Spenden an verschiedene Einrichtungen (z.B. Kindergartenumbau Ungenach) oder an in Not geratene Menschen übergeben. Goldhaubenobfrau zu sein ist eine große Herausforderung.
Derzeit umfasst die Ungenacher-Gruppe 79 Mitglieder im Alter von 25 – 90 Jahren. Gesegnet sind wir auch mit einer sehr großen Gruppe an Häubchenmädchen, unsere Bestleistung bei einer Ausrückung waren 30 Häubchenmädchen.


Von links nach rechts: Paula Hauser, Obfrau Martina Gruber, Obfrau-Stv. Margit Hippmair, Traudi Reumair, Rosi Gattinger, Obfrau-Stv. Margit Baldinger, Sabine Möslinger


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Unterach

Österreich ist ein Land des Brauchtums. Dies zeigt sich in den zahlreichen regionalen traditionellen Veranstaltungen, die seit Jahrhunderten, Jahr für Jahr, begangen werden. Unsere Goldhaubengruppe wurde 1971 gegründet und besteht damit bereits seit über 40 Jahren. Diese Tradition mit Freude zu pflegen ist uns sehr wichtig, die Tracht bei Festen sowie im Alltag zu tragen ist uns daher ein Anliegen. Wir treten bei kirchlichen Feiertagen wie Palmsonntag, Fronleichnam, Trachtensonntag und Erntedank auf.

Unser Motto:
Kultur und Tradition erhalten und gleichzeitig offen sein für Neues, damit Tracht und Brauchtum lebendig bleiben. Darüber hinaus liegt uns soziales Engagement am Herzen. Mit den Einnahmen vom jährlichen Weihnachtsbasar – der bereits seit 34 Jahren Tradition hat – und seit einigen Jahren auch vom Guglhupfsonntag, unterstützen wir immer wieder Betroffene von Katastrophen und privaten Einzelschicksalen.

Wir nehmen gerne neue Mitglieder in unsere Goldhaubengruppe auf, bei Interesse freut sich Traudi Wienerroither über Ihren Anruf!




→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Vöcklabruck

Wir sind eine Frauengemeinschaft, die sich wie alle anderen Goldhaubengruppen um die Pflege der oberösterreichischen Trachten und des jahreszeitlichen Brauchtums annimmt, die vor allem aber auch karitativ und kulturell aktiv ist. Die Teilnahme an Festen und Feiern der Stadt steht unter dem Motto: „Schönheit ins Leben tragen„. Die Goldhaubengruppe Stadt Vöcklabruck blickt auf eine lange Tradition zurück: Schon vor 200 Jahren trugen Bürgerfrauen in Vöcklabruck die Goldhaube, wie wir aus alten Aufzeichnungen und Bildern wissen. Ab 1948 wurden die Goldhaubenfrauen wieder zu Fronleichnam und bei großen Festen der Stadt eingeladen.
Besondere Verdienste um unsere Gemeinschaft hat sich unsere langjährige Obfrau Frau Konsulentin Rosemarie Landl erworben. Ihr ist es zu verdanken, dass die Goldhaubengruppe Stadt Vöcklabruck wieder eine lebendige Gemeinschaft mit vielen Aktivitäten geworden ist. Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag im Monat in unserem Goldhaubenzimmer im Huebmerhaus.

Fixpunkte unserer Aktivitäten sind:

  • das Osterstandl am Freitag vor dem Palmsonntag
  • der Trachtensonntag, den wir jedes Jahr Anfang Juli zum Ulrichsfest veranstalten
  • und die lange Museumsnacht Anfang Oktober, bei der wir uns immer mit einer Ausstellung präsentieren
  • Darüber hinaus bieten wir immer wieder Kurse zu verschiedenen Themen wie Stoffdruck, Goldhauben sticken, Schürzen nähen, Krippen herstellen, Taschen herstellen… an.

Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten, besuchen Sie uns doch auf unserer Homepage! http://www.goldhauben-voecklabruck.org


Goldhaubengruppe Vöcklabruck


Goldhaubengruppe Vöcklabruck


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Vöcklamarkt

Seit dem Jahr 1948 gibt es in Vöcklamarkt eine Goldhauben- und Kopftuchgruppe, die bei den kirchlichen Festen immer teilgenommen hat. Sie ist somit eine der „ältesten“ Gruppen im Bezirk Vöcklabruck. Im Jahr 2002 übernahm Marianne Kramml mit ihrer Stellvertreterin Fanni Eitzinger von Gerti Schierl die Ortsgruppe. Jedes Jahr veranstalten wir einen Ostermarkt und einen Adventmarkt.
Die Einnahmen von unseren Veranstaltungen werden Sozialen und karitativen Einrichtungen zugeführt. Mit verschiedenen anderen Zusammenkünften wie Faschingsfeier, Maiandacht, Ausflug, Geburtstagfeiern und Adventfeier wird unser Gemeinschaftsleben sehr gefördert. Unser Anliegen ist es, Tradition und Brauchtum zu bewahren , aber stets offen für Neues zu sein.

Im Jahr 2014 übernahm Gerti Resch von Marianne Kramml die Ortsgruppe. Fanni Eitzinger wurde als Stellvertreterin von Christine Öttl und Renate Holzinger abgelöst. Jedes Jahr veranstalten wir einen Ostermarkt und einen Adventmarkt. Mit verschiedenen anderen Zusammenkünften wie Faschingsfeier, Maiandacht, Ausflug, Geburtstagfeiern, Gestaltung einer Rorate mit anschließender Einladung zum Frühstück, einer Adventfeier sowie einem monatlichen Stammtisch wird unsere Gemeinschaft gepflegt.


Goldhaubengruppe Vöcklamarkt


Goldhaubengruppe Vöcklamarkt


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Weißenkirchen

Unsere Gruppe ist eine kleine, aber dafür eine sehr rührige Gruppe. Die Hauptaufgabe besteht natürlich im Tragen der Festtracht, um kirchliche und weltliche Feste zu verschönern.
Unsere Jahresaktivitäten beginnen zu Ostern mit Gebildbroten für die Ministranten, einer Maiandacht, Kräuterbüscherl werden am 15. August zur Weihe gebracht, für die Kindergartenkinder gibt es Nikoläuse und Krampusse, ein Adventmarktstandl wird betrieben und für jeden Täufling wird ein Taufdeckerl gestickt. Am Fest der Hl. Margaritha wird der Trachtensonntag und das Pfarrfest zusammen mit anderen Frauengruppen ausgerichtet. Dazu werden die Jubelpaare geladen, denen ein kleines Hochzeitsbüscherl, in Klosterarbeit gefertigt, angesteckt wird.

Viel Arbeit bedeutet für uns der Stand beim alljährlichen Leonhardiritt. Die lustig und bunt verzierten Lebkuchenpferde finden jedes Jahr reißenden Absatz. Natürlich unterstützen wir auch die großen Spendenaktionen vom Bezirk und der Region.

Als eine der letzten Gruppen unseres Bezirkes entschlossen wir uns, eine eigene Ortstracht zu entwerfen. Im März 2009 wurde das Weißenkirchner Dirndl der Bevölkerung vorgestellt. Unsere Tracht wird von den Frauen und Mädchen sehr gerne getragen. Die Hauptfarben, grün und weinrot, sind dem Gemeindewappen entnommen. Das Leibchen ist immer einfärbig und mit einer gesteppten Wellenlinie verziert, diese symbolisiert die Freudenthaler Arche, die unsere Gemeinde durchfließt. Das Einzigartige ist aber eine handgestickte Margarite am Rücken. Diese deutet auf den ursprünglichen Namen hin, der früher „St. Margarethen am Walde“ war.
Unsere Tracht kann in jeder Farbe gefertigt werden. Ob aus Baumwolle, Leinen, Wolle oder Seide für festliche Anlässe, es ist alles erlaubt. So ergibt es ein buntes und abwechslungsreiches Gesamtbild.


Goldhaubengruppe Weißenkirchen


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Weyregg

Ende Mai 1972 rückten viele Frauen anläßlich des 100-Jahr-Jubiläums der Musikkapelle Weyregg teils mit geliehenen Goldhauben aus. Auf Grund des großen Interesses wurden anschließend bei einem Stickkurs eigene Goldhauben angefertigt und seither sind die Goldhaubenfrauen bei den verschiedensten Feierlichkeiten nicht mehr wegzudenken. Unsere Ehrenobfrau Rosi Osterer war von 1974 bis 2002 Obfrau der Goldhaubengruppe, seit 2002 ist Hilda Schimon Obfrau. Die Goldhauben-frauen organisierten auch verschiedene Ausstellungen, wie z.B. Christbaum- und Kripperlausstellungen, und Kurse. Seit 1986 findet alljährlich der Trachtensonntag im Juni mit den Jubelpaaren statt. In der Fastenzeit wird von den Goldhaubenfrauen in der Pfarrkirche ein Kreuzweg, im Mai eine Maiandacht und im Dezember eine Rorate gestaltet. Am Amalia-Kirtag (10. Juli) beteiligen sich die Goldhaubenfrauen jedes Jahr mit Bauernkrapfen, Pofesen, Kaffee und Mehlspeisen. Die Goldhaubengruppe Weyregg verfügt auch über 3 Krankenbetten, welche aus dem Erlös unserer Aktivitäten angeschafft wurden und für die Kranken im Ort zur Verfügung stehen. Unsere Ortsgruppe unterstützt auch immer wieder Pater Alfred in Bolivien mit einer Geldspende. Eine Bereicherung für die zukünftigen Mitglieder stellt auch die gut geführte Chronik dar. Ein herzliches Willkommen stellt auch der Blumenschmuck bei den Ortstafeln dar, der von der Goldhaubengruppe zur Verfügung gestellt und betreut wird. Ebenso wird das Grab unserer ehemaligen Pfarrseelsorger betreut. Von der Goldhaubengruppe werden auch immer wieder Ausflüge und Wanderungen durchgeführt. Auf Initiative der Goldhaubenfrauen wurde im Jahre 2000 das „Weyregger Sommerdirndl“ entworfen, das sich großer Beliebtheit erfreut.


Goldhaubengruppe Weyregg


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Wolfsegg

Die Goldhaubengruppe Wolfsegg bestand unorganisiert bereits im auslaufenden 19. Jahrhundert. An Hand alter Fotos kann man feststellen, dass Frauen in Goldhaubentracht als Privatpersonen an Umzügen und Festivitäten teilgenommen haben. In der Zwischenkriegszeit und nach dem 2. Weltkrieg beteiligten sich die Goldhaubenfrauen zu Fronleichnam, an Primizen und bei goldenen Hochzeiten. Ab 1950 ließen die „moderne Zeit“ und das Trachteninteresse ein Verschwinden der Goldhaube befürchten. Die Gründung der Goldhaubengruppe Wolfsegg in der heutigen Form erfolgte im Jahr 1973 durch Frau Ella Unterhauser. In den folgenden Jahren wurden dann von den Frauen aus dem Gemeindegebiet von Wolfsegg in Stick- und Nähkursen Goldhauben und die dazugehörigen Trachtenkleider angefertigt. Im Jahre 1984 wurde Frau Monika Gast zur Obfrau gewählt.

Volkskundliche Aktivitäten:

  • 1982 Beteiligung an der Renovierung des „Falderkreuzes“ in Schlaugenham und des „Voglhuberkreuzes“ in Wolfsegg.
  • 1983 Mithilfe bei der Renovierung des „Gaferlkreuzes“ in Schlaugenholz.
  • 1984 Unterstützung beim Neubau der Wimmerkapelle in Hauxmoos.
  • 1989 500 Jahrfeier – Ausstellung („Volkstümliche Arbeiten aus alter und neuer Zeit).\\Renovierung des Bildes „Maria zum Guten Rat“.
  • 1990 Spende für die neue Orgel.
  • 2006 Mitwirkung bei der Landesausstellung in Ampflwang.
  • 2008 Krippenfiguren für die Kirchenkrippe\\Renovierung des „Voglhuberbildes“ – Segnung im Zuge einer Maiandacht.
  • Laufend - Teilnahme an Bezirkstreffen, pfarrlichen Festen und Feiern in der Gemeinde.

Zur Bewältigung der Finanzierung von sozialen Anliegen findet seit 1982 alljährlich ein Trachtensonntag mit Naschmarkt statt. „Schönheit ins Leben tragen“ dieser Leitsatz der Goldhaubengruppe Wolfsegg möge das kommende Jahrhundert überdauern!


Goldhaubengruppe Wolfsegg


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Zell am Moos

Für uns stehen Werte wie:
Menschlichkeit - Miteinander - Füreinander
im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir wollen einerseits die Tradition pflegen, sie aber andererseits mit der Gegenwart verbinden und Neues zulassen. Diese Wertvorstellungen und das Erhalten der Tracht und des Brauchtums möchten wir der jüngeren Generation vermitteln. Weiters ist uns sehr wichtig, dass wir Geselligkeit leben und natürlich auch bedürftige und sozial schwächere Menschen unterstützen.

Die Goldhaubengruppe wurde im April 1978 gegründet. Im April 1979 kam es zum Zusammenschluss mit den Kopftuchträgerinnen zur Goldhauben- und Kopftuchgruppe Zell am Moos. Heute besteht die Gruppe aus 85 Mitgliedern. Allen gemeinsam ist, das Verständnis für das Echte und Althergebrachte in der Tracht zu fördern. Die Freude am Tragen des Dirndls möchten wir gerne vermitteln. Darüberhinaus fühlen wir uns verpflichtet, karitativ tätig zu sein. Unsere Verkaufsstände sind daher eine wesentliche Grundlage für soziale Tätigkeiten. Um diese Ziele erreichen zu können, bieten wir jedes Jahr regelmäßige Aktivitäten auf kultureller und sozialer Basis, sowie zur Förderung der Gemeinschaft:

  • Teilnahme an kirchlichen Feiertagen wie Fronleichnam und Erntedank
  • Maiandachten
  • Teilnahme an Jubiläumsfeiern, Bezirksfesten und Trachtenschauen
  • Abhaltung von Handarbeitskursen, wie z.B. Sticken von Goldhauben und Perlhauben, Klosterarbeiten, Stoffdrucke, Dirndl-Nähkurse, Herstellen von Metzgertaschen, Anfertigen von Gewürz- und Biedermeier-sträußen, Stickkurse
  • Drei Standl-Termine: Trachtensonntag (1. Sonntag im Juli), Dorffest (Ende August) ,Adventstandl (8. 12.)
  • Dirndl- und Trachtentauschbörse
  • Monatlicher Stammtisch, Faschingskränzchen, Ausflüge, Weihnachtsfeier

Goldhaubengruppe Zell am Moos


Gabriele Gierbl (Obfrau), Ingrid Hufnagl (Kasssierin), Anna Upmeier (Schriftführerin), Josefine Brand (Stellvertreterin)


→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Zell am Pettenfirst

Die Zeller Goldhauben- und Kopftuchgruppe wurde 1977 unter Maria Holl gegründet.
Nach 21 Jahren übernahm Anna Pohn das Amt der Obfrau. Mit viel persönlichem Einsatz und unermüdlichem Engagement war die heutige Ehrenobfrau darum bemüht neue Mitglieder zu finden und verschiedene Aktivitäten zu setzen. Seit 2012 hat ein neues Team unter der Führung von Judith Denk die Geschicke der Zeller Goldhauben- und Kopftuchgruppe übernommen.
Zur Zeit umfasst unsere Goldhaubengruppe 61 Mitglieder. Besonders freuen wir uns über die Mädchen im Alter zwischen 3 und 14 Jahren, die unsere Gemeinschaft bei Ausrückungen und Festen recht zahlreich mit ihren Häubchen und Trachten bereichern.
Die Zeller Goldhauben- und Kopftuchgruppe ist für ihre Adventkranz-Aktion bekannt. Der Erlös wird fast immer für die Renovierung unserer Wallfahrtskirche verwendet.
Zusätzlich werden im Advent fleißig Kekse gebacken, welche dann für die Aktion „Licht ins Dunkel“ gespendet werden.
Unsere Goldhaubengruppe ist zu Fronleichnam, beim Erntedankfest und am Trachtensonntag aktiv. Am Trachtensonntag sind wir beim anschließenden Dorffest für Kaffee und Kuchen verantwortlich. Beim Erntedankfest bewirten wir die Kirchen-gemeinde nach der Messe mit Butterbroten und köstlichem Obst. Um die Gemeinschaft zu stärken veranstalten wir immer wieder Kurse und Ausflüge.


Goldhaubengruppe Zell am Pettenfirst



→ Weiterlesen...

 

Goldhaubengruppe Zipf

Wappen Zipf Nach einem gemeinsamen Goldhaubenstickkurs wurde am 26.11.1978 die Goldhaubengruppe Neukirchen-Zipf von Fr. Fanni Schausberger gegründet. Durch den Obfrauenwechsel am 3.11.1996 endete eine schöne gemeinsame Zeit mit den Neukirchner Frauen und wir wurden eine eigenständige Gruppe.
Wir identifizieren uns ausschließlich über unsere Pfarre, da wir Frauen vier verschiedenen Gemeinden angehören. Wir feiern jedes Jahr eine Maiandacht und eine Kräuterweihe am Fest Maria Himmelfahrt, die von der Pfarrbevölkerung sehr gut angenommen wird. Auch die Teilnahme zu Fronleichnam, Erntedank und sonstigen kirchlichen Festen ist uns ein Anliegen. Der Kirchenschmuck zum Erntedank und das Adventkranzbinden mit der Frauenbewegung gehören genauso zu unseren jährlichen Arbeiten, wie unser traditionelles Pfarrfrühstück am Faschingssonntag. Im Herbst wird dann der Nikolausmarkt vorbereitet. Viele Kekse werden gebacken und mit verschiedenen Basteleien zum Verkauf angeboten.
Mit dem Erlös aus unseren Arbeiten unterstützen wir die Pfarre, verschiedene Notfälle im Ort und soziale Einrichtungen im Bezirk. Auch bei offiziellen Hilfsprojekten spenden wir gerne. Bei verschiedenen Kursen wurden Trachten genäht, Goldhauben gestickt, Stoffe bedruckt und verschiedene andere Fertigkeiten gelernt. Durch unseren Stammtisch sind wir immer in Verbindung und feiern oft gemütliche Stunden miteinander, besonders im Jänner beim „Hoangartn“ und am Osterdienstag beim lustigen „Eierpecken“. Natürlich machen wir auch jährlich einen schönen Ausflug.


Goldhaubengruppe Ampflwang Goldhaubengruppe Zipf


→ Weiterlesen...

 
ortsgruppen_im_ueberblick.txt · Zuletzt geändert: 2021/04/10 17:04 von JMR
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0